Dachbox Volvo XC40 + Dachträger ab Bj. 2017

Sie suchen nach einer Dachbox Volvo XC40? Eine gute Idee, denn der schicke Schwede ist nur ein Kompakt-SUV. Möglich also, dass der XC40 auf großer Fahrt schon mal etwas eng ist. Was Sie beim Kauf einer Dachbox wissen müssen…

Mit dem XC40 rundete Volvo 2017 sein SUV-Angebot nach unten ab. Als Kompakt-SUV ist das Modell unter XC60 (Mittelklasse) sowie XC90 (Oberklasse) platziert. Dennoch machen die Schweden mit ihrem „Kleinen“ keine halben Sachen. Besonders im Bereich der Antriebe.

Kompakter Schwede aus Belgien

Apropos Schweden: Vom Band rollt der Volvo XC40 im belgischen Gent. Für den asiatischen Markt produziert Volvo außerdem in Luqiao, China. Beim hiesigen Händler stand das Fahrzeug jedenfalls ab dem März 2018. Prompt räumte der Schwede (bzw. Belgier) den Preis „Auto des Jahres“ ab. Übrigens als erst zweites SUV nach dem Peugeot 3008 II. Kurz darauf folgten mit „Women’s Car of the Year“ und „Familienauto des Jahres 2018“ weitere Preise.

Bestseller Nr. 1
Volvo Original Lastenträger XC40,XC40 Lastenträger, XC40 Lastenträger, Original XC40 Lastenträger, Lastenträger Original XC40
Attraktives Volvo-Design; Sorgfältig getestet, sowohl im Labor als auch auf der Teststrecke
185,00 EUR
Bestseller Nr. 3
Dachbox VDP-BA400 + Dachträger/Relingträger VDPKING1 kompatibel mit Volvo XC40 (5 Türer) ab 18
Kompatibel mit Volvo XC40 (5 Türer) ab 18, Dachbox und Dachträger im Set.
349,95 EUR

Ansonsten baut der XC40 als erster Volvo überhaupt auf der neuen Plattform Compact Modular Architecture, kurz CMA. Diese nutzt auch der chinesische Autobauer Geely, der Volvo 2010 von Ford kaufte. Verwandtschaft findet das Kompakt-SUV daher im Link & Co 01 oder Polestar 2. Der eigentliche Clou des Volvo XC40 sind aber eher die Antriebe. Zur Wahl standen über die Jahre vor allem Benziner mit 129 bis 250 PS. Seit 2019 bzw. 2020 sind obendrein zwei Benziner-PHEV zu haben. Die Plug-in-Hybride liefern 129 + 82 bzw. 180 + 82 PS.

Max. 75 kg: Volvo XC40 Dachlast

Dafür strichen die Schweden zum Sommer 2020 sämtliche Diesel. Erhältlich waren bis dahin die Selbstzünder D3 und D4 mit 150 und 190 PS. Beide Triebwerke waren auch als Polestar zu haben, die sogar 160 und 200 PS mobilisierten. Beim D3 war Frontantrieb Standard, Allrad gab es gegen Aufpreis. Beim D4 war Vierradantrieb hingegen Serie. Ende 2020 rollte Volvo zudem mit dem XC40 Recharge eine reine E-Version ins Autohaus. Der Antrieb liefert je nach Version 231 (Single Motor) oder 408 PS (Twin Motor). Die Reichweite beträgt je nach Akku (Single Motor: 69 kWh, Twin Motor: 78 kWh) 424 bzw. 437 km. Der Stromer stellt außerdem die Basis des Coupé-Ablegers C40, der als Erbe des V40 gilt.

Bleibt die Frage nach dem Stauraum. Als Benziner kommt der knapp 4,43 m lange Volvo XC40 auf 428 bzw. 433 bis 1.309 l Ladevolumen. Die PHEV dagegen nur auf 405 bis 1.281 l. Die Stromer wieder auf 419 bis 1.295 l. Sowie zusätzliche 31 l in der Front. Die Volvo XC40 Dachlast beträgt bei allen Modellen 75 kg.

Tipps Dachbox Volvo XC40 kaufen

Wichtig ist die Dachlast für die Montage einer Volvo XC40 Dachbox. Überschreiten Sie den Wert nicht, sonst drohen mitunter irreparable Schäden an Ihrem Fahrzeug. Beachten Sie zudem das Gewicht von Box und Volvo XC40 Dachträger. Ebenfalls ein guter Rat: Schauen Sie beim Kauf nicht allein auf den Preis. Markenboxen von Hapro, Thule oder Kamei sind zugegeben teurer. Dafür bieten solche Dachkoffer mehr Komfort und Sicherheit. Sei es wegen besserer Materialien oder zusätzlicher Features wie eine beidseitige Öffnung, einem Schnellmontagesystem oder einer Antirutschmatte. Einen guten Kompromiss in Preis-Leistung bieten übrigens Dachboxen von VDP.

Hinweis Amazon: Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Aktualisierung: 30.08.2022 / Achtung: Die genannten Preise können mittlerweile gestiegen sein, es gelten die tatsächlichen Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API