Dachbox für Mercedes GLA Typ X156 und H247

Sie möchten eine Dachbox Mercedes GLA kaufen. Eine gute Idee, schließlich ist der GLA nur ein Kompakt-SUV. Dennoch ist Box nicht gleich Box. Wir verraten Ihnen passende Dachkoffer für den GLA X156 und GLA H247…

Mit dem GLA brachte Mercedes-Benz anno 2013 ein neues Kompakt-SUV auf den Markt. Der Modellname GLA soll die Nähe zur A-Klasse und damit zur Kompaktklasse zeigen. Die erste Baureihe bekam sogar einen Ableger, basiert auf dieser doch der Infiniti QX30. Auf der Plattform der zweiten Generation baut wiederum der Stromer EQA auf.

Dachbox Mercedes GLA X156 (2013 – 2020)

Die erste Generation nannte Mercedes intern übrigens schlicht X156. Mit dem Modell zielten die Schwaben vor allem auf Audi Q3 sowie BMW X1. Also vergleichbare Kompakt-SUVs aus dem Premiumsegment. Der Plan der Stuttgarter ging auf. Schon im ersten vollen Verkaufsjahr setzte Mercedes allein in Deutschland 14.500 Einheiten ab. 2015 sowie 2016 konnte die Marke mit dem Stern sogar jeweils über 17.000 GLA verkaufen.

Freilich kein Wunder. Schon der GL X156 zeigte einen modernen, sportlichen Look. Dazu bei trug auch die Sportversion Mercedes-AMG GLA 45. Diese lieferte anfangs 360 PS bei 450 Nm, ab 2015 sogar 381 PS bei 475 Nm. Apropos: Über die Jahre standen dem GLA X156 Benziner mit 122 bis eben 381 PS sowie Diesel mit 109 bis 170 PS zur Option. Der Kofferraum kaum auf 385 bis 1.430 l. Die Dachlast des GLA X156 betrug 75 kg.

Dachbox Mercedes GLA H247 (seit 2020)

2020 rollte Mercedes mit dem H247 die zweite Generation des GLA auf den Markt. Als Basis dient die Plattform MFA2, welche auch A-Klasse, B-Klasse, CLA und GLB nutzen. Ansonsten setzt der H247 das Design seines Vorgänger fort. Somit bleibt es beim typischen SUV mit fünf Türen und Platz für fünf Passagiere, das nun jedoch gut 10 cm höher ist. Neu ist zudem ein Plug-in-Hybrid. Bei diesem paart Mercedes den 1,3 Liter großen Benziner M282 mit einem E-Motor. So liegen im Fazit 218 System-PS sowie 450 Nm an. Dennoch begnügt sich der GLA 250 e mit 1,6 bis 1,8 l/100 km. Zumindest bei vollen Akkus, denn bis zu 70 km fährt der PHEV rein elektrisch.

Wegen dem Akku schrumpft beim PHEV allerdings der Kofferraum. Zum Vergleich: Die Benziner und Diesel kommen auf 435 bis 1.430 bzw. 425 bis 1.420 l. Der Plug-in-Hybrid dagegen nur auf 385 bis 1.385 l. Die Dachlast beträgt wie beim Vorgänger wieder 75 kg.

Dachbox für Mercedes GLA kaufen

Interessant ist die Dachlast übrigens durchaus. Denn auf großer Fahrt kann der Stauraum im GLA schon mal etwas knapp werden. Die schnelle wie einfache Lösung ist dann eine Dachbox. Sind Sie Wenignutzer, langt allemal ein günstiger Dachkoffer von G3 oder Junior. Möchten Sie die Box jedoch oft nutzen, sollten Sie unbedingt auf Qualität setzen. Hochwertige Markenprodukte finden Sie zum Beispiel bei Menabo, Thule, Kamei oder Hapro. Diese versprechen mehr Komfort sowie Sicherheit. Etwa mit einer Öffnung nach beiden Seiten und einem Schnellmontagesystem. Oder mit Antirutschmatten, Zentralverriegelung sowie Zurrösen und -gurten.

Beachten Sie außerdem unsere Tipps zum Beladen und zur Lagerung einer Dachbox.

Hinweis Amazon: Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Aktualisierung: 30.08.2022 / Achtung: Die genannten Preise können mittlerweile gestiegen sein, es gelten die tatsächlichen Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API